230-AS1

 

Mein besonderer Standpunkt

Was mich auszeichnet ist die eigene hands-on Gründungserfahrung. Da ich selbst den gesamten Prozess von der Ideen-Generierung bis zur erfolgreichen Vermarktung des Produkts mehrmals selbst durchgeführt habe, kenne ich die Methoden, die Abkürzungen und auch viele Fehler, die man auf dem Weg machen kann. Gleichzeitig kann ich mich so leichter in die individuelle Lage der Innovatoren in ihren Unternehmen versetzen und so viel effektiver helfen.

Format meines Beratungsangebots

In meinen Seminaren vermittele ich Methoden, die das professionelle Management von innovativen Projekten ausmachen. Die einzelnen Werkzeuge und Techniken werden anhand leicht-verständlicher Beispiele gezeigt. Abhängig vom Zeitrahmen biete ich den Teilnehmern auf Wunsch an, ihr eigenes Setting mit den Werkzeuge anzugehen und gebe auf Wunsch direktes Feedback.

Am Anfang kennt man häufig nur die Stoßrichtung und fragt sich – „Wie geht es nun weiter?“.

Alles beginnt mit dem genauen Verständnis der potentiellen Kunden, sammeln von Customer-Insights. Darauf basierend generiert das Team mehrere Geschäftsmodell-Prototypen, die dann einer grundsätzlichen Überprüfung aus wirtschaftlicher und Kundensicht unterzogen werden. Damit wird das interessanteste Geschäftsmodell identifiziert.

Ich führe Sie durch diesen Prozess. Unser Hauptziel dabei, Aufbau der Kompetenz und Harmonisierung des innovativen Teams für die spätere Implementierung des Vorhabens.

Ist Geschäftsmodell bereits anvisiert und läuft, gibt es viele weitere Wünsche von Kunden, dem Management. Was davon setzt man um und was lässt man und in welcher Reihenfolge. Wir unterstützen Sie gern bei der Planung der systematischen Optimierung und Überprüfung des Produkts und des Geschäftsmodells. Wir helfen bei folgenden Herausforderungen:

  • Definition des Minimal-Produkts für den nächsten Entwicklungsschritt. Damit wird Geschwindigkeit erhöht, die Ressourcen werden geschont, und Risiko für den Misserfolg des Projekts verringert.
  • Objektive Messung der Performance des Minimal-Produkts
  • Aufsetzen eines Systems zur Erfolgsmessung für die kontinuierliche validierte Verbesserung des Produkts
  • Schlussfolgerungen aus der Performance, mögliche Änderungen des Geschäftsmodells – sogenannte Pivots

Unsere besondere Fachkompetenz liegt im Online-Bereich. Mit unserem Expertenwissen unterstützen wir existierende Unternehmen strategisch und fachlich bei der Erweiterung ihres bestehenden Angebots mit neuen Internet-Dienstleistungen.

Meine Methoden und Werkzeuge

Zusammen mit den Verantwortlichen und Wissensträgern des Teams machen wir die aktuellen Vorstellungen über das angestrebte Geschäftsmodell transparent. Durch kritisches Hinterfragen der Annahmen und unter Berücksichtigung aktueller Trends in der Industrie und im Markt identifizieren wir die kritischsten Hypothesen für die Realisierung des angestrebten Geschäftsmodells.

Um die eigenen strategischen Optionen zu kennen ist es wichtig sich alternative Geschäftsmodelle vorzustellen, die man anstreben könnte, um die gleiche Vision zu verwirklichen. Diese können es dem Team erlauben, flexibler auf neue Entwicklungen zu reagieren. Nicht zuletzt kann man hier auch die Geschäftsmodelle des Wettbewerbs und deren kritischste Annahmen verstehen.
Die Kunst ein Minimal-Produkt zu definieren, ist der wichtigste Hebel, um den Aufwand klein zu halten und den Fortschritt zu beschleunigen. Wir verfügen einerseits selbst über eine mehrjährigen Erfahrung mit vielen Minimal-Produkten, die für unsere Kunden sehr schätzen. Wir haben eine Palette von Optionen und ein eigenes systematisches Vorgehen für die Vereinfachung eines Minimalprodukts entwickelt.

Wir haben eine eigene Methodik, um den Fortschritt des innovativen Projekts mit nur wenigen Indikatoren festzuhalten. Einmal definiert, ermöglichen Sie einen schnellen und einfachen Überblick über den Stand des Projekts für alle Beteiligten.